Spielplan

Unser Spielplan 2017

„Der kleine Eisbär“
Nach einem Bilderbuch von Hans de Beer
Premiere am 04. Februar 2017!
Termine: 11.02., 12.02., 18.02., 19.02.
jeweils um 16.00 Uhr. Sondervorstellungen am Vormittag auf Anfrage.

Der kleine Eisbär im Jinder-und Jugendtheater FrankfurtZum Inhalt:
Lars der kleine Eisbär, ist genauso weiß, wie die Welt, in der er lebt.
Inmitten von Eis und Schnee wohnt er mit seinen Eltern am Nordpolarmeer. Aber ohne Freunde ist das Leben doch langweilig. Also macht sich Lars auf die Suche welche kennenzulernen – aber das ist gar nicht so einfach.

Eine Inszenierung im Kinder- und Jugendtheater Frankfurt, für Kinder ab 3 Jahren und alle Schnee und Eisfans.

 


„Schon wieder Kuckuck“ Theater für gehörlose Menschen
Nur am 17.02. 2017 um 19:00 Uhr
Kooperation des Frankfurter Kinder- und Jugendtheaters mit dem FDS aus Nürnberg

Theater für Gehörlose im Kinder- und Jugendtheater FrankfurtZum Inhalt:
Nach dem Tod von Murphy und Billy kehrt in der psychiatrischen Anstalt langsam wieder der Alltag ein. Oberschwester Edeltraud herrscht nicht mehr, sondern ist immer mehr überfordert, hat Angst vor dem eigenen Versagen, da sie sich verantwortlich für den Tod ihrer beiden Patienten fühlt. Der Oberarzt kämpft um den Erhalt der Anstalt, entgegen des schlechten Rufs, der sich in der Umgebung verbreitet hat. Die Anstalt steht auf der Kippe, der Haussegen hängt schief. Er bemüht sich sehr, den guten Ruf wiederherzustellen, indem er auf verschiedenen Kongressen rund um den Globus die Einrichtung repräsentiert.
Auf einen dieser Seminare hat er die überengagierte Oberschwester Göring kennengelernt und ihr umgehend einen herausfordernden Job angeboten. Nimmt Fr. Göring den Job? Oder nicht? Eines Tages staunen die Patienten nicht schlecht, als sich ein weiblicher Patient in die Anstalt einnistet. Schafft die Patientin das Überleben in der Gruppe? Wenig später bekommt die Anstalt noch einen neuen Patient, Heino, den alle Patienten außer der Patientin, fürchten. Wovor und warum haben sie Angst? Schaffen Fr. Göring oder Edeltraud, alles unter einen Hut zu kriegen, auch wenn es neue Tote gibt?

Wir haben uns für die Fortsetzung von „Einer flog über das Kuckucksnest“ entschieden, da dies ein Wunsch der Zuschauer war. Ebenso konnten wieder viele Facetten (Drama, Satire, Komödie) umgesetzt werden.
Noch immer gibt es insgesamt ein sehr begrenztes Theaterangebot für gehörlose Menschen. Daher ist es uns ein Anliegen, dieses großartige, extreme und aktionsreiche Theaterstück in Gebärdensprache auf die Bühne und an die Öffentlichkeit zu bringen.

 


PREUSSLER x3
Sonderprogramm im Frankfurter Kinder- und Jugendtheater im März 2017

Im März diesen Jahres bieten wir gleich drei verschiedene Theaterstücke von Otfried Preussler an. Es werden
„Die kleine Hexe“ am 03.03. um 11.00 Uhr und um 16.00 Uhr von der Puppenspielkompanie Handmaids aus Berlin;
„Der kleine Wassermann“ von der Schaubühne Augsburg am 04.03. 2017 um 16.00 Uhr; und
„Das kleine Gespenst“ vom marotte Figurentheater aus Karlsruhe am 05.03.2017 um 16.00 Uhr gezeigt.
Weiter gibt es Workshops für Kids zu dem Stück „Die kleine Hexe“ am Freitag den 03.03.2017 und ein Rahmenprogramm mit den Puppenspielern.

Anmeldungen und Infos zu dem Workshop und Theaterkarten zu den Stücken ab sofort erhältlich. Weitere Infos zu den Stücken hier:

„Die kleine Hexe“ Puppenspielkompanie Handmaids Berlin
Die kleine Hexe am 03.03. um 11.00 Uhr und um 16.00 Uhr von der Puppenspielkompanie Handmaids aus Berlin im Kinder-und Jugendtheater FrankfurtInhalt:  Die kleine Hexe hat Ärger! Denn mit 127 Jahren ist sie noch zu jung um bei der Walpurgisnacht mit zu tanzen. Und obwohl ihr treuer Rabe Abraxas versucht sie zurück zu halten, reitet sie heimlich doch auf den Blocksberg! Prompt wird sie von ihrer Muhme Rumpumpel erwischt und vom Hexenrat bestraft. Im nächsten Jahr darf sie nur dann mittanzen, wenn sie bis dahin gelernt hat eine gute Hexe zu werden. Nun heißt es üben! Und noch etwas eben so wichtiges: Keinen Schabernack mehr treiben – nur noch Gutes tun. Eine große und spannende Aufgabe für die kleine Hexe. Ob sie die schwierige Prüfung bestehen wird?
Konzept und Spiel Sabine Mittelhammer I Regie Daniel Wagner I Ausstattung Ulrike Langenbein und Marcel Teske I  Dauer 45 min I Alter ab 4 Jahren
Termine: am 03.03.2017 um 11.00 Uhr und um 16.00 Uhr.

„Der kleine Wassermann“ Schaubühne Augsburg
Zum Stück: Auch diesmal werden wir euch mit poetischem kindgerechtem TheaterDer kleine Wassermann Schaubühne Augsburg im Kinder-und Jugendtheater Frankfurt begeistern. Liebevolle Kostüme in einer bezaubernden Unterwasserwelt, Interaktion, Gesang und Tanz und … psst!
Wir wollen nicht zuviel verraten; das alles und vieles mehr erwartet euch.
Der kleine Wassermann lebt mit seinen Eltern auf dem Grund des Mühlenweihers. Bald geht er mit seinem Vater auf Entdeckungsreise. Er freundet sich mit dem Karpfen Cyprinus an, entdeckt die Menschen und erlebt viele Abenteuer. Neugierig und unbekümmert, wie auch Kinder die Welt entdecken, probiert er vieles aus, schließt Freundschaften und lernt auch Gefahren kennen. Immer wieder findet er Schutz und Geborgenheit in seinem gemütlichen Zuhause und als es schließlich Winter wird geht die ganze Wassermannfamilie schlafen.
Unser Anspruch: Theater soll berühren, lehren und die Fantasie anregen.
Termin: am 04.03.2017 um 16.00 Uhr.

„Das kleine Gespenst“ Marotte Figurentheater Karlsruhe
Das kleine Gespenst im Kinder- und Jugendtheater FrankfurtZum Inhalt: Das kleine Gespenst wohnt seit uralten Zeiten hoch oben auf Burg Eulenstein.
Jede Nacht, Punkt Mitternacht, spukt es durch die dunklen Gänge. Aber insgeheim hat das kleine Gespenst einen großen Wunsch: Es möchte einmal die Welt bei Tageslicht sehen! Durch einen unglücklichen Zufall geht dieser Wunsch plötzlich in Erfüllung. Mit neugierigen Augen erkundet es die Welt bei Tageslicht und sorgt dabei für riesengroßen Wirbel!
Ein lustiger, gespenstischer Spaß für alle ab 4 Jahren.
Spiel: Carsten Dittrich, Regie: Lisa Augustinowsky, Ausstattung: Vera Kniss
Termin: am 05.03.2017 um 16.00 Uhr.


„Der kleine Eisbär“
Nach einem Bilderbuch von Hans de Beer
Termine: 12.03., 18.03., 19.03., 22.03., 25.03. und 26.03. 2017
jeweils um 16.00 Uhr.
Sondervorstellungen am Vormittag auf Anfrage.

Der kleine Eisbär im Jinder-und Jugendtheater FrankfurtZum Inhalt:
Lars der kleine Eisbär, ist genauso weiß, wie die Welt, in der er lebt.
Inmitten von Eis und Schnee wohnt er mit seinen Eltern am Nordpolarmeer. Aber ohne Freunde ist das Leben doch langweilig. Also macht sich Lars auf die Suche welche kennenzulernen – aber das ist gar nicht so einfach.

Eine Inszenierung im Kinder- und Jugendtheater Frankfurt, für Kinder ab 3 Jahren und alle Schnee und Eisfans.

 


„Oh, wie schön ist Panama“ von Janosch
Termine: 01., 09., 16., 22., 23., 29., und 30. April + 06. 07. Mai 2017 um 16.00 Uhr.
Und am 12. April um 11.00 Uhr. Sondervorstellungen am Vormittag auf Anfrage.

Oh wie schön ist Panama beim Kinder-undJugendtheater FrankfurtZum Inhalt:
Es waren einmal ein kleiner Tiger und ein kleiner Bär, die wohnten unten
am Fluß in einem kleinen Haus mit Schornstein. Sie lebten froh und zufrieden und hatten alles was sie zum Leben brauchten. Jeden Tag fing der kleine Bär Fische und der kleine Tiger ging in den Wald Pilze finden.

Aber eines Tages fand der kleine Bär im Fluß eine Kiste die himmlisch
nach Bananen duftete und auf der stand Panama geschrieben. Da war der kleine Bär überzeugt, das Panama das Land seiner Träume war, weil es ja nach Bananen duftete.
Daraufhin beschlossen die beiden sofort am nächsten Morgen aufzubrechen.
Gut ausgerüstet machten sie sich auf den Weg.
Unterwegs trafen sie allerlei Leute, denen sie von ihrem Traumland erzählten, und die sie nach der richtigen Richtung fragten, doch die meisten von ihnen hatten mit Reisen nicht viel im Sinn und waren zufrieden mit dem was sie kannten und ihnen vertraut war.
Als sie an einen Fluß kamen bauten sie ein Floß um auf die andere Seite zu
rudern. Dort angelangt, kamen sie an ihr eigenes Häuschen, erkannten es aber nicht wieder, denn mittlerweile war es verfallen und Bäume und Sträucher waren viel größer geworden.
Es gefiel ihnen so gut, dass sie meinten dies könnte nur ihr Traumland Panama sein.
So zogen der kleine Tiger und der kleine Bär in das Häuschen mit Schornstein und lebten darin noch glücklicher als zuvor.


„Tabaluga und Lilli“
Termin: 21. April 2017 um 11.00 Uhr und 16.00 Uhr.
Das Theater Fiesemadände zu Gast bei uns!

Zum Inhalt:
Es gibt Feuer. Und es gibt Eis. Die Drachen sind seit jeher die Hüter und Bewahrer des Tabaluga bei Kinder-und Jugendtheater FrankfurtFeuers.Und Arktos, der Mann aus Schnee, ist Herrscher über das Eis und wünscht sich nichts sehnlicher, als die Natur zu bezwingen und alles Leben einzufrieren. Doch von all dem will der junge Drache Tabaluga nichts wissen. Er saust lieber durch die Lüfte, treibt Unsinn und läßt Fünfe gerade sein. Doch eines Tages sieht er, wie Arktos eine Figur aus einem Eisblock meißelt: Lilli! Fasziniert von ihrem Blick und von dem Gefühl das er plötzlich in sich spürt, macht sich Tabaluga auf um jemanden zu finden, der ihm das erklären kann, das Gefühl. Aber niemand kann ihm richtig helfen. Depremiert und blind vor Sehnsucht nach Lilli tappt er schnurstracks in Arktos Falle…
Tabaluga bei Kinder-und Jugendtheater FrankfurtDas berühmte Musical von Peter Maffay und Gregor Rottschalk neu erzählt mit den Mitteln des Figurentheaters, Schauspiel und Live-Gesang.
Alter: ab 5 Jahren, Dauer: ca. 60 Min.
Spiel: Tanja Lütter & Carsten Dittrich,Text: Gregor Rottschalk, Stefan P. Maatz und Carsten Dittrich, Musik-Arrangements: Andreas Steffens, Matthias Webel u.a.
Ausstattung: Antje und Jürgen Hohmut, Vera Kniss, Projektbetreuung: Jan Mixsa

Traumreise inbegriffen für alle zwischen 3 und 99 Jahren !!!
Eine Produktion vom Frankfurter Kinder und Jugendtheater!!!

Schreibe einen Kommentar